Wir trauern um Irene Schulte-Hillen

Foto: Deutsche Stiftung Musikleben – David Außerhofer

Irene Schulte-Hillen ist tot. 
Viele ausführliche Nachrufe gibt es, zwei ausführlich auf der Internetseite der Deutschen Stiftung Musikleben:.

Wir trauern ebenso mit der Familie. Denn für uns gehörte das Ehepaar Schulte-Hillen nach Blankenese – auch nach Blankenese. Und mit einem sehr freundlichen Kontakt zur Kirchengemeinde Blankenese. 

Ein wichtiges Beispiele dafür: Durch eine Vielzahl von persönlichen Kontakten in den Ort kam es zur Idee, der Arbeit der Deutschen Stiftung Musikleben auch im Hamburger Westen einen Ort zu schaffen. Preisträger-Konzerte bzw. Blankeneser Kirchenkonzerte. Denn viele Förderer der Stiftung leben im Hamburger Westen.

20 Jahre lang sind diese Konzerte in der Kirche gefeiert worden. Mal waren es rein musikalische Veranstaltungen, dann gab es auch die mit bedeutsamen Persönlichkeiten, z.B. Professor Avi Primor, Peter Scholl-Latour, Ursula von der Leyen, Vorträge, die von Musik umrahmt wurden. 

Foto: Deutsche Stiftung Musikleben – Bertold Fabricius
Frau Schulte-Hillen: * 25. April 1948; † 12. Januar 2023

Es stimmt, es gibt ein vielfältiges Musikprogramm auch hier vor Ort. Aber das Fehlen so eines leidenschaftliches Lebens für die Musik, wie wir es mit Frau Schulte-Hillen erlebt haben, das Fehlen so einer verläßlichen Verbindung eines Ehepaares zum Ort, wie es Gerd und Irene Schulte-Hillen gelebt haben – und das voller Herzenswärme und weit über die Musik hinaus weisendem Interesse an Menschen und am Leben – das hinterläßt eine große Lücke. 

Konzert 2014

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Das könnte auch etwas für Sie sein

„Lazy sunday“ auf der offenen Bühne

17.06.2022 |

Einladung zum 3. Kulturfest der Stadtteilschule Blankenese am 2. Juli 2022: 
„Bekenntnis zum nachhaltigen Umgang mit natürlichen Ressourcen“ 

16.11.2022 |

Das Forum in Blankenese