Blankenese miteinander

„(Zu viel) Licht an der Elbe?“ – Lichtspaziergänge am 09. Oktober 2020

Licht auf dem Weg zum Bulln

Am Freitag, den 09. Oktober 2020, finden im Rahmen des EU-Interreg Projektes LUCIA* zwei geführte Lichtspaziergänge am Elbwanderweg statt, die den Raum im Spannungsfeld der Themen Sicherheit, energieeffizienter Beleuchtung und dem Schutz von Flora und Fauna betrachten.

Die geführte Begehung wird vom Lichtplanungsbüro ULRIKE BRANDI LICHT und dem Bezirksamt Hamburg Altona geleitet. Die Begehungen sollen unterschiedliche Wahrnehmungen und Lichtformen aufzeigen, die beispielhaft entlang des Elbwanderweges betrachtet werden.
Wir möchten die Nachbarinnen und Nachbarn des Elbwanderweges herzlich einladen dabei zu sein:

Termine & Anmeldung:
09.10.2020, 19:00 Uhr – Treffpunkt Elbseite des Schröders Elbschlosstunnels, (Höhe Imbiss „Kleine Rast“, 22609 Hamburg)
09.10.2020, 20:00 Uhr – Treffpunkt an der Jacobstreppe (Höhe Bushaltestelle „Sieberlingstraße“, 22609 Hamburg)
Der Spaziergang bietet Platz für jeweils 10 Teilnehmende und dauert ca. eine Stunde. Die Führungen finden unter Berücksichtigung der Bestimmungen zur Corona-Pandemie statt und sind kostenlos.
Wenn Sie an einem der Spaziergänge teilnehmen möchten, bitten wir Sie um Anmeldung bei Frau Jurgesa unter jurgesa@konsalt.de mit Angabe Ihres Namens und der gewünschten Uhrzeit oder telefonisch unter der 040 / 357 527-0.
www.lucia.konsalt.de

Für Rückfragen und Informationen zum Beteiligungsverfahren steht Ihnen zur Verfügung:
Renate Jurgesa, konsalt GmbH
Telefon: 040 / 357 527-0
E-Mail: jurgesa@konsalt.de

Nachtbeleuchtung über der Elbe

Die konsalt GmbH ist durch das Bezirksamt Hamburg Altona für die Beteiligungsformate im Rahmen von LUCIA beauftragt.
Im Rahmen von LUCIA werden moderne und energieeffiziente Lösungen für Stadtbeleuchtung betrachtet und in kleineren Versuchsumgebungen umgesetzt. Dabei werden an fünf weiteren Standorten im Ostseeraum unterschiedlichste Beleuchtungskonzepte getestet. Zu den verschiedenen Konzepten erfolgen im Vorwege Befragungen von Bürgerinnen und Bürgern.
Der Altonaer Untersuchungsraum umfasst ein Teilstück des Elbe Wanderweges zwischen dem Fähranleger Teufelsbrück und der Jacobstreppe. Die Route entlang der Elbe ist weit über den Stadtteil hinaus bekannt und ist für die Naherholung, aber auch als Alltagsroute von hoher Bedeutung. Für die untersuchte Wegstrecke wird eine Machbarkeitsstudie erstellt, auf deren Grundlage ein alternatives und innovatives Beleuchtungskonzept erarbeitet wird.
Zum Gesamtprojekt können Sie sich auf folgenden Webseiten informieren:
Website des LUCIA-Projekts: www.lucia-project.eu
Bezirksamt Altona: https://www.hamburg.de/altona/eu-projekte/
Kontakt im Bezirksamt Altona, per E-Mail unter: lucia@altona.hamburg.de

Das könnte auch etwas für Sie sein

Keine Kommentare

    Schreibe einen Kommentar