all-tägliche Bilder aus Blankenese

Wir sammeln „Alltagsbilder“ – heute „geschossen“ – morgen ins Netz gestellt. Wenn Sie Lust haben mitzutun – sehr gerne – schicken Sie uns Ihr Bild!

Mai 2024

Montag, 27. Mai

Fußnote für Internet Pioniere:
Als „Brief“ bezeichnet man einen vor langer Zeit weit verbreiteten Kommunikationsweg.
Dabei handelt es sich um einen Zettel aus Papier, der in einen Papierumschlag gefaltet
und von einem lustig gekleideten Menschen, genannt „Briefträger“ oder „Postbote“ zumeist mit
einem Fahrrad bis zum Haus des Empfängers gebracht
und in einen sog. „Briefkasten“ gelegt wird. Vereinzelt wird dieses Brauchtum auch heute noch
gepflegt, verliert aber zunehmend an Bedeutung.
Die Älteren unter uns können sich vielleicht noch daran erinnern…- –
Cassian Dirala

Sonntag, 26. Mai

Samstag, 25. Mai

Freitag, 24. Mai

Der Katharinenhof – heute im Abendblatt: Ein neuer (noch unbekannter) Eigentümer. Er ist in heftigen Verhandlungen mit der Behörde – heißt es und schreibt (so das Abendblatt): „Da dieses historische Ensemble noch eine intensive Bauphase zur denkmalgerechten Sanierung vor sich hat, möchten wir Ihnen die Möglichkeit bieten, es trotzdem zu besuchen und bis in den letzten Winkel zu erkunden.“ Dafür soll demnächst eine internetseite freigeschaltet werden, die einen tiefen Einblick in das Herrenhaus geben soll: katharinenhof-blankenese.com. Einen allzutiefen Einblick aber von außen will der Eigentümer wohl doch nicht geben, sonst wäre der Zaun doch nicht dichter geworden…

Donnerstag, 23. Mai

Fischen – im glitzerndem Gewässer

Mittwoch, 22. Mai

Dienstag, 21. Mai

Montag, 20. Mai – Pfingstmontag

Der Pfingststurm kommt zur Ruhe

Sonntag, 19. Mai – Pfingsten

Samstag, 18. Mai

vorpfingstlich (Foto: A.v.B.)
manche vermuten: U-Bahnbau… (Foto: T.K.)
feurig (Foto: R.M.)

Freitag, 17. Mai

alle, die über Pfingsten nicht in HH bleiben wollen…

Donnerstag, 16. Mai

Mittwoch, 15. Mai

wässrige Gesprächsrunde

Dienstag, 14. Mai

Montag, 13. Mai

Sonntag, 12. Mai – Hafengeburtstag und heute die sog. Auslaufparade…

und die Dar Mlodziezy ganz am Anfang der Auslaufparade –

Samstag, 11. Mai

in Blankenese steigt schwarzer Rauch auf: Das Fest im Hafen geht weiter! (Foto: R.M.)

Freitag, 10. Mai

Donnerstag, 9. Mai – Himmelfahrt

Im Hafen ist es nicht Himmel-, sondern die Fahrt auf dem Wasser – Hafengeburtstag. In Blankenese sind einige der großen Boote zu sehen:

Mittwoch, 8. Mai

Dienstag, 7. Mai

Ein Blick in den Hafen – bevor die Flut der Besucher zum 835. Geburtstag kommt
Dann gemütlich zurück in den eigenen Hafen – bevor die Ebbe kommt.

Montag, 6. Mai

ganz in Ruhe – auch am Montag

Sonntag, 5. Mai

besprechen andere „Erde und Benzin“ – Benzin-Gespräche auf dem Marktplatz

Samstag, 4. Mai

Freitag, 3. Mai

Donnerstag, 2. Mai

Mittwoch, 1. Mai


April 2024

Dienstag, 30. April

Kaffeepause – statt Tanz in den Mai

Montag, 29. April

Bilder von M.W.

Vom Leuchtturm aus – nahe der Strandtreppe

Sonntag, 28. April

Foto: SVB)

Samstag, 27. April

20.30 Uhr – Wohin? Zum Süllberg? – Ab durch die Mitte!

Freitag, 26. April

Donnerstag, 25. April

Mittwoch, 24. April

zum Abend hin – (Foto: R.M.)
und am Abend selbst ein Podium der GemeindeAkademie mit Impulsvorträge und Podiumsgespräch von und mit (von links) Prof. Dr. Sven Gareis, Leiter der Fakultät Politik, Strategie- und Gesellschaftswissenschaften an der Führungsakademie der Bundeswehr | Moderation: Helmut Ganser | Prof. Dr. Johannes Varwick, Professor für internationale Beziehungen und europäische Politik, Universität Halle-Wittenberg und Ortwin Meiss, Diplom-Psychologe, Hamburg.

Dienstag, 23. April

von unten nach oben

Montag, 22. April

Sonntag, 21. April

Samstag, 20. April

viel Stoff (Foto: F.v.B.)
und: Fülle (Foto: F.v.B.)

Freitag, 19. April

Auch Blankenese hat seinen Stau! (Foto: T.K.)
Großherzogin Elisabeth: Auf nach Elsfleth

Donnerstag, 18. April

über den unteren Dächern…

Mittwoch, 17. April

Am Abend: Gespräch von Sabine Rheinhold mit de Kultursenator Carsten Brosda – Thema: Mehr Zuversicht wagen
was zum Festmachen…

Dienstag, 16. April

„Gemälde“

Montag, 15. April

Der Kapitän hat alles im Blick

Sonntag, 14. April

Noch das Wort zum Tage – von Ernst Bloch: „Es kommt darauf an, das Hoffen zu lernen. Seine Arbeit entsagt nicht, sie ist ins Gelingen verliebt statt ins Scheitern.“

Samstag, 13. April

Freitag, 12. April

in Reih und Glied

Donnerstag, 11. April

Lührs Schwimmkran Enak: „Hauptbock: 2 x 300 t Tragfähigkeit“…

Mittwoch, 10. April

schon toll – die Webcam von drüben

Dienstag, 9. April

webcam-Blick – unscharf aber deutlich ist um 22.30 Uhr: Das Dorf ist noch wach!

Blick vom Ponton des BSC auf das Dorf

Montag, 8. April

Sonntag, 7. April

Die Fülle (Foto: R.M.)

Ein Wort zum Sonntag: 
Zu einem Schüler, der ständig betete, sagte der Meister: Wann willst du aufhören, dich auf Gott zu stützen und lernen, auf eigenen Füßen zu stehen? Der Schüler war erstaunt: Aber gerade habt ihr uns gelehrt, Gott als unseren Vater anzusehen. 
Wann wirst du lernen, dass ein Vater nicht jemand ist, auf den man sich stützen kann, sondern jemand, der dich von deinem Anlehnungsbedürfnis befreit. 
Hilft der Vater seinem minderjährigen Kind, lächelt alle Welt. Hilft ein Vater seinem erwachsenen Kind, weint alle Welt.

Samstag, 6. April

Der Sonne entgegen – mit Staub aus der Sahara…?

Freitag, 5. April

regnerisch

Donnerstag, 4. April

auf dem Süllberg
noch lassen die Zweige den Blick „durch“

Mittwoch, 3. April

Dienstag, 2. April

von unten – nach oben
von oben – nach unten

1. April – Ostermontag

März 2024

Ostermontag, 1. April

noch eine „Nachlieferung“ vom Osterfeuer – Fotos: Jan Kruse

Ostern, 31. März

Karsamstag, 30. März

Freitag, 29. März, Karfreitag

Donnerstag, 28. März

Mittwoch, 27. März

Dienstag, 26. März

Montag, 25. März

Sonntag, 24. März (Palmsonntag)

Ein „Wort“ zum Sonntag:
„Sag mir“, wandte sich der Atheist an den Meister, „gibt es wirklich einen Gott?“ Sagte der Meister: „Wenn du willst, dass ich vollkommen ehrlich zu dir bin, möchte ich nicht antworten.“ Daraufhin fragten die Schüler den Meister, warum er keine Antwort geben wollte. „Weil seine Frage nicht zu beantworten ist“, erwiderte er. „Also bist du ein Atheist?“ „Ganz bestimmt nicht. Der Atheist macht den Fehler, das zu leugnen, wovon nichts gesagt werden kann.“ Und nach eine rPause, in der seine Worte sich gleichsam setzen konnten, fuhr der Meister fort: „Und der Theist macht den Fehler, es zu behaupten.“ (Quelle: Für jeden Tag ein gutes Wort)

Samstag, 23. März

Freitag, 22. März

Donnerstag, 21. März

Mittwoch 20. März

Dienstag, 19. März

9 Uhr: von oben herab

Montag, 18. März

und „Martini“

Sonntag, 17. März

Samstag, 16. März

Freitag, 15. März

Donnerstag, 14. März

Mittwoch, 13. März

Dienstag, 12. März

Montag, 11. März

Sonntag, 10. März

Samstag, 9. März

Freitag, 8. März

Bilder einer Morgenwanderung (Fotos C.&M.W.)

und abends geht es weiter…

Donnerstag, 7. März

Mittwoch, 6. März

Dienstag, 5. März

Montag, 4. März

Sonntag, 3. März

Samstag, 2. März

Freitag, 1. März

Februar 2024

Donnerstag, 29. Februar – ein Zusatztag

Mittwoch, 28. Februar

Dienstag, 27. Februar

Montag, 26. Februar

dann kommt man zum BSC und eine Weile später zum MSC
(für die Fernen: Blankeneser und Mühlenberger Segelclub.)

Sonntag, 25. Februar

Samstag, 24. Februar

Freitag, 23. Februar

Donnerstag, 22. Februar

Ein Morgengruß lautete: „Einen schönen nieseligen Tag“
zu spüren im Hessepark

Mittwoch, 21. Februar

Dienstag, 20. Februar

Montag, 19. Februar

durch die Hauptstraße

Sonntag, 18. Februar

Samstag, 17. Februar

Freitag, 16. Februar

Donnerstag, 15. Februar

10.30 Uhr: Hoffentlich kommt die Hilfe vom Himmel rechtzeitig! (Foto: M.W.)

Mittwoch, 14. Februar

Am Abend in der Blankeneser Kirche:

Der Rissener Künstler Erke Kurmies fügt aus Fundstücken minimalistische Materialbilder zusammen. Verwitterte Holzteile, am Elbstrand gesammelt, verrostete Metallreste vom Schrottplatz: weggeworfen, verworfen – und zu neuem Leben erweckt. Jetzt die Ausstellung in der Kirche:: Wandobjekte für die Passionszeit – von Aschermittwoch bis Ostern. Thema: von der Verurteilung Jesu bis zur Auferweckung.

Dienstag, 13. Februar

Bei jedem Wetter gutgelaunt!!

Montag, 12. Februar

Sport an der/die Wand… – Foto: M.W.

Sonntag, 11. Februar

Samstag, 10. Februar

Freitag, 9. Februar

Donnerstag, 8. Februar

Ein Gedanke zu Beginn des Straßenkarnevals und demnächst zum Beginn der sog. Fastenzeit (hilfreich nicht nur für den Süden…): Es gibt zwei Arten zu leben. Die eine beginnt mit Enthaltsamkeit und endet mit dem Fest. Die andere beginnt mit dem Feiern und endet mit Kopfschmerzen und allerlei Neurosen. (Phil Bosmanns)

Mittwoch, 7. Februar

Dienstag, 6. Februar

Montag, 5. Februar

Der Windfinder sagt: West 36km/h – in Böen 64 km/h – es pfeift um Blankenese herum
und auch… um Europa…
von Wittenberger her“beleuchtet“ – 22 Uhr (Cam: Grassau)

Sonntag, 4. Februar

Samstag, 3. Februar

Freitag, 2. Februar („nur“ ein Rückblick)

Donnerstag, 1. Februar

Januar 2024

Mittwoch, 31. Januar

Dienstag, 30. Januar

Der Monat schließt mit grauem Himmel ab – den gab es auch schon „damals“

Aber ! kurz am Abend zeigt sie sich doch noch einmal: Die Sonne

Montag, 29. Januar

Schönheit – auf dem Weg zur Arbeit (Foto: S.B.) 7.49 Uhr

Sonntag, 28. Januar

Der Tag gestern – und heute: Die Morgenpost berichtet – mindestens 60.000 Hamburger nehmen an der Demo gegen Rechts teil. Bei allen chaotischen Nachrichten, bei allem unfaßbaren Rückblick gibt es doch Grund für ein „Lebensvertrauen“ – findet ein „Bildersammler“.

Samstag, 27. Januarein Tag für ein anderes Bild – aus Berlin

Foto: Holocaust-Mahnmal in Berlin
und eine Stimme zu diesem Gedenktag – Innenminister Herbert Reul: 
„Das Leid der Opfer des Nationalsozialismus darf niemals vergessen werden – heute nicht, und auch an keinem anderen Tag. Wir tragen auch heute Verantwortung dafür, dass sich dieser düstere Teil deutscher Geschichte niemals wiederholen darf. Dafür geht unser Land in diesen Tagen auf die Straße – um Verantwortung zu übernehmen, für Demokratie, Toleranz und Rechtsstaatlichkeit.“
Am 27. Januar 1945 befreite die sowjetische Armee das Vernichtungslager Auschwitz. Mehr als eine Million Menschen waren allein in Auschwitz zwischen März 1942 und November 1944 ermordet worden.

Freitag, 26. Januar

Donnerstag, 25. Januar

Mittwoch, 24. Januar

Dienstag, 23. Januar

Montag, 22. Januar

Aus schneeweißen Zeiten kam noch eine Meldung:

„…und da sag nochmal jemand, unser neuer Marktplatz wird nicht genutzt: Sogar Schleudertraining um Mitternacht scheint`s zu geben…“

Sonntag, 21. Januar

Samstag, 20. Januar

Freitag, 19. Januar

Ein bedeutsames Datum: Aufruf zum Aufstehen gegen Rechts. Und es sind so viele aufgestanden! Die Zeitungen zeigen beeindruckende Bilder. Hoffentlich hilft diese gewaltige Demonstration und schafft den Mut, auch da aufzustehen, wo im Alltag das Menschliche droht, auf der Strecke zu bleiben.

Donnerstag, 18. Januar

Mittwoch, 17. Januar

Dienstag, 16. Januar

Montag, 15. Januar

Sonntag, 14. Januar

Samstag, 13. Januar

Freitag, 12. Januar

doch es gibt auch viel zu feiern – mit Musik und Feuerwerk – alles unten an der Elbe

Donnersag, 11. Januar

Mittwoch, 10. Januar

Dienstag, 9. Januar

Der Süllberg „von gegenüber“ (Foto: M.B.-H.)

———-

Ach – und wir sollen alle Blankeneser aus Orlando, Florida, grüßen – 26 Grad (war auch wichtig)! (Foto: T.K.)

Montag, 8. Januar

Sonntag, 7. Januar

6. Januar

5. Januar

4. Januar

3. Januar

2. Januar

1. Januar

Dezember 2023

Sonntag, 31.12.2023

Es ist noch die Vorbereitungszeit: Gleich kommen wahrscheinlich die Gäste
einige – wahrscheinlich – lärmempfindliche verlassen den Ort…
und irgendwann dann gab es die ersten Versuche
später, um 12 Uhr, versuchten es – gefühlt – alle
und alle wünschten sich ein Gutes Neues Jahr

Samstag, 30.12.2023

Freitag, noch 29.12.2023

Donnerstag, 28.12.2023

Mittwoch, 27.12.2023

Dienstag, 2. Weihnachtstag

Aber das Lebkuchenhäuschen steht noch…

Montag, 1. Weihnachtstag

Kaum sind die Weihnachtsfeiern „durch“ – lassen sie mit „Euribia“ alles steh’n und liegen…
und wir bleiben zurück…

Heiliger Abend

Samstag, 23. Dezember

Freitag, 22. Dezember

Donnerstag, 21. Dezember

„Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie warnt vor einer Sturmflut im Elbegebiet. Am Donnerstag werden das Abend-Hochwasser bzw. das Nacht-Hochwasser an der deutschen Nordseeküste 1,5 bis 2m höher und im Weser- und Elbegebiet 2 bis 2,5 m höher als das mittlere Hochwasser eintreten.“ Und dann steht unter Empfehlungen: „Meiden Sie das betroffene Gebiet.“ (Mal sehen, was die Anwohner tun…)

und dann kam die Nacht

Mittwoch, 20. Dezember

Dienstag, 19. Dezember

Ein Tag – nur mit Regen – so verläßt Cosco Shipping Virgo …Blankenese, nur kurz begleitet (bis zur Staatsgrenze) von Fairplay XV. Alles Gute auf dem Weg nach Antwerpen.

Montag, 18. Dezember

SORA: Mädchenchor Dänemarks mit dem Lied „Santa Lucia“
Wenn Sie mal kurz hinein hören möchten … Anrührend fanden wir es (wenn auch fern von Blankenese…)

Sonntag, 17. Dezember

Gestern am späten Nachmittag ist am Kahlkamp ein Baum mitten auf das Schulgelände gestürzt. Keine Verletzten, nur eine Regenrinnen leicht verbogen. Glück im Unglück. Nicht auszudenken, wenn das während der Pause passiert wäre. (Fotos: Jan B.)